Neue Suche

Suchergebnis nicht zufriedenstellend? Versuche es mal mit einem Wort oder einer anderen Schreibweise

191 Suchergebnisse für:

1

GEMA Tarife für Tanzschulen und Ballettschulen

Zum Jahresende 2020 änderte die GEMA die Tarife für Tanzschulen und Ballettschulen. https://www.gemazahler.de/gema-aendert-tarifstruktur-fuer-tanzschulen/Mittlerweile hat die GEMA diese Lizenzen gekündigt, die Lizenznehmer schriftlich informiert und erwartet zeitnah neue Angaben auf den dafür vorgesehenen Formularen. Tanzschulen:   Der GEMA Tarif WR-KS gilt nur noch für Tanzschulen, die keine eigenen Räumlichkeiten für Ihre Tanzkurse nutzen = 3,75 % […]

2

Corona-Lockdown – GEMA Gutschriften für 2020 jetzt beantragen

Im März 2020 hatte die GEMA bereits erklärt, dass für die Zeiträume behördlich veranlasster Betriebsschließungen die GEMA-Gebühren zurückerstattet werden. Frist für die Eingabe der Betriebsschließzeiten: Zeitraum Geschäftsjahr 2020: Bis spätestens 14. April 2021 können diese Gutschriften für das zurückliegende Jahr 2020 über das Online-Portal der GEMA auf www.gema.de/portal eingegeben werden. Bitte nutzen Sie unbedingt bis […]

3

GEMA ändert Tarifstruktur für Tanzschulen

Die GEMA ändert mit Einführungsdatum 01.01.2020 die Tarife für Tanzschulen. Der GEMA Tarif WR-KS gilt nur noch für Tanzschulen, die keine eigenen Räumlichkeiten für Ihre Tanzkurse nutzen: 3,75 % vom Bruttoumsatz aus den erzielten Kurshonoraren.Für Tanzschulen in eigenen Räumlichkeiten gilt zukünftig (01.01.2020) der GEMA Tarif WR-Tanz. Die Vergütungssätze bemessen sich an der Größe der Tanzfläche in […]

4

GEMA Gutschrift für Schließzeiten beantragen (Corona-Lockdown)

Bereits im März 2020 hatte die GEMA erklärt, die Lizenzgebühren für den Zeitraum behördlich angeordneter Schließungen zu erstatten (https://www.gemazahler.de/gema-laesst-lizenzvertraege-waehrend-der-dauer-der-betriebsschliessung-ruhen/). Die Beantragung der Gutschriften soll ab Mitte September 2020 möglich sein. Voraussetzung für eine Rückerstattung bzw. Gutschrift ist, dass der Musiknutzer seine individuellen Betriebsschließzeiten der GEMA über das GEMA-Onlineportal (www.gema.de/portal) ab Mitte September 2020 mitteilt. Hierzu […]

5

GEMA erhöht die Tarife für die Musikwiedergabe in Verkaufsräumen (Einzelhandel)

Zum 01.10.2020 erhöht die GEMA die Tarife für die Wiedergabe von Radio und Ladenfunk (Tarif R I 1) und die regelmäßige Tonträgerwiedergabe in Verkaufs- und Aufenthaltsräumen (Tarif M-U III 8). Dies betrifft alle Lizenzbeiträge für Flächen über 200 Quadratmeter. Mit Datum 20.08.2020 hat die GEMA Lizenznehmer dieser Tarife schriftlich über die Tarifanpassung informiert. Die GEMA […]

6

GEMA Geschäftsbericht Geschäftsjahr 2019

Im Geschäftsjahr 2019 konnte
die GEMA erneut ihre Erträge steigern. Gegenüber dem Vorjahr (2018) um 50,2
Mio. Euro. Dies entspricht einer Zunahme von fast fünf Prozent.

Insgesamt erzielte die GEMA
im Jahr 2019 Erträge in Höhe von 1.069,4 Millionen Euro. Im Jahr zuvor (2018)
lag der Ertrag bei 1.019,2 Millionen Euro. Die GEMA schüttet 2019 von diesem
Betrag 905,6 Millionen Euro an die Mitglieder sowie Rechteinhaber in aller Welt
aus. Den Erträgen stehen Gesamtaufwendungen in Höhe von 163,7 Millionen Euro
gegenüber. Der Kostensatz betrug 15,3 Prozent (2018: 15,7 Prozent).

Die wichtigsten Ertragsbereiche der GEMA im Überblick:

Außendienst (Öffentliche
Wiedergabe und Aufführung von Musik):

Auch wie im vergangenen Jahr
ist dies der stärkste Ertragssektor der GEMA. 2019 konnte der Außendienst die
Erträge um 4,9 Prozent auf 407,4 Millionen Euro steigern. Dies ist insbesondere
auf ein starkes Konzertjahr 2019 zurückzuführen.

Rundfunk und Fernsehen:

Die Erträge gingen 2019
leicht zurück: 2,2 Prozent weniger. Ein Ertrag in Höhe von 295,2 Millionen
Euro.

Ursache hierfür sind die
sinkenden Werbeeinnahmen der privaten Fernsehsender.

Online:

Die Marktentwicklung weg vom
Download und hin zum Streaming prägt die Ertragsstruktur im Online-Bereich der
GEMA. Das Wachstum um 72,4 Prozent auf 181,9 Millionen Euro (2018: 105,5
Millionen Euro) resultiert unter anderem aus einem Vertragsabschluss für den
Bereich Subscription Video on Demand.

Tonträger:


Die Erträge im Bereich der Vervielfältigungen gingen hier im Jahr 2019 weiter zurück: fast 25 Prozent weniger. Ein Ertrag in Höhe von 61,1 Millionen Euro (2018: 81,0 Millionen Euro).

https://www.gema.de/aktuelles/news/gema-schliesst-geschaeftsjahr-2019-erfolgreich-ab/

7

Kostenfreies Streamen von Wohnzimmerkonzerten für GEMA-Mitglieder

Durch die behördliche Anordnung und Empfehlungen rund um COVID-19 dürfen/sollen keine Veranstaltungen durchgeführt werden. Dies führt dazu, dass Konzerte abgesagt oder verschoben werden. Wenn GEMA-Mitglieder ein kostenfreies Konzert (wie zum Beispiel ein Wohnzimmerkonzert) auf der eigenen Webseite live oder on Demand anbieten möchte, kann das GEMA-Mitglied bei der GEMA eine vergütungsfreie Lizenz erwerben. Diese Lizenz […]

8

GEMA – automatische Abbuchung, vorgemerkte Lastschrifteinzüge

In den vergangenen Tagen sind GEMA-Vergütungen von laufenden Lizenzverträgen für die Aprilfälligkeiten 2020 oder Einzelrechnungen bereits bei Ihrer Bank automatisch eingezogen worden (bzw. vorgemerkt worden). Dies hängt damit zusammen, dass dieser Buchungsautomatismus bereits Anfang März nach Versand der Fälligkeiten von der GEMA angestoßen worden ist. Aus diesem Grund hat die GEMA für den April im […]

9

GEMA Nothilfe Programm für Mitglieder und Kulanzregelungen für Kunden – Corona-Pandemie

Die GEMA hat ein bis zu 40 Millionen Euro starkes Nothilfe-Programm für Ihre Mitglieder beschlossen und für Kunden greifen bei Ausfällen aufgrund der Corona-Pandemie flexible Kulanzregelungen. Die geplante Mitgliederversammlung (12. – 14. Mai 2020) wird auf den 29.09 – 01.10.2020 verschoben. Die Ausschüttungstermine für GEMA-Mitglieder im April und Juni 2020 sind gesichert. „Die Corona-Pandemie ist […]