13. Deutscher Musikautor*innenpreis 2022

Am 24. März 2022 fand im Berliner Hotel The Ritz-Carlton die Verleihung des 13. Deutschen Musikautor*innenpreises statt. DIE GEMA ehrt mit dem Preis Musikschaffende für ihre außergewöhnlichen Texte und Kompositionen.
Achtzehn Textdichter*innen und Komponist*innen wurden für Ihr herausragendes musikalisches Schaffen geehrt.

Diese Künstler*innen wurden mit dem Deutschen Musikautor*innenpreis 2022 geehrt:

  • Komposition Audiovisuelle Medien: Dascha Dauenhauer
  • Komposition Hip-Hop: Lucry & Suena (Luis Cruz & Jennifer Allendörfer)
  • Komposition Jazz/Crossover: Julia Hülsmann
  • Komposition Kammermusik: Zeynep Gedizlioğlu
  • Komposition Musiktheater: Chaya Czernowin
  • Text Rock/Pop: Grossstadtgeflüster (Jen Bender, Raphael Schalz, Chriz Falk)
  • Text Schlager: Michael Holm
  • Nachwuchspreis: Ami Warning (Sparte U) und Ole Hübner (Sparte E)
  • Erfolgreichstes Werk 2021: „Ohne Dich“ von KASIMIR1441 (Clemens Reichelt), badmómzjay (Jordy Napieray), WILDBWOYS (Daniel Sluga & Markus Gorecki), Takt32 (Marco Tscheschlok), Montez (Luca Manuel Montesinos Gargallo)
  • Die Auszeichnung für das Lebenswerk ging an den Posaunisten und Komponisten Vinko Globokar

Der Deutsche Musikautor*innenpreis wurde 2009 von der GEMA ins Leben gerufen.

Informationen, Bildmaterial und Videos finden Sie unter: www.musikautorenpreis.de
https://www.musikautorinnenpreis.de/newsroom/die-gewinnerinnen-2022
Bleiben Sie auf dem laufenden: www.gemazahler.de